Diese Seite drucken

B3 - Dachstuhlbrand, Grafenwöhr

Zu einem Dachstuhlbrand alarmierte die Leitstelle in dieser Nacht ein Großaufgebot an Rettungskräften nach Grafenwöhr. Vermutlich durch einen Blitzschlag kam es zum Brand in der Dachhaut eines Wohnhauses was einen Material- und Personalintensiven Einsatz nach sich zog. Trotz beengter Platzverhältnisse konnten die Drehleitern der US-Lagerfeuerwehr sowie der Feuerwehr Eschenbach in Stellung gebracht und zur Brandbekämpfung eingesetzt werden. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz im Innen- und Außenangriff bekämpften den Brand und versuchten möglichst ein weiteres durchdringen des Feuers zu verhindern. Das Gebäude wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, die Bewohner konnten sich jedoch alle rechtzeitig und unverletzt in Sicherheit bringen.

Die Einsatzkräfte aus Eschenbach mit DLK 23/12, TLF 16/25, V-LKW und MZF konnten den Einsatz nach gut 3,5 Stunden beenden und wieder zum Standort zurückkehren.

20200702_Dachstuhlbrand_Graf

20200702_Dachstuhlbrand_Graf_2

Bild 2: Pressejournalist Jürgen Masching