Einsätze

Mit Durchzug einer Gewitterfront kam es im Seniorenheim Gmünd (Stadt Grafenwöhr) zu einem Blitzschlag im Dachbereich mit Brandgeruch sowie einer leichten Rauchentwicklung. Aufgrund der potentiell sehr großen Anzahl an zu rettenden / versorgenden Personen wurden umfangreiche Einsatzkräfte mit dem Schlagwort "B5 Brand Seniorenheim" alarmiert. Über 140 Einsatzkräfte der Rettungsorganisationen machten sich daraufhin auf den Weg.

Die Lage stellte sich zum Glück nicht sehr schlimm dar, lediglich im Einschlagbereich war das Dach beschädigt und die Holzbalken verkohlt. Mit Hilfe der Drehleiter aus Eschenbach wurde die Lage von oben erkundet sowie das Dach notdürftig repariert um weiter eindringendes Wasser zu verhindern.

Die überörtlich aus Eschenbach ausgerückten Fahrzeuge DLK, LF20, TLF 16/25 und MZF konnten die Einsatzstelle nach ca. 1,5 Stunden wieder verlassen.

Aufgrund der Vielzahl an alarmierten Einheiten wird auf eine einzelne Aufzählung verzichtet.

20220914_Blitzschlag_Seniorenheim_Gmuend

  • Einsatz # 94
  • Datum 14.09.2022
  • Alarmzeit 18:31
  • Fahrzeuge TLF 16/25, DLK 23/12, MZF, LF 20

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage erfolgte am späten Abend die Alarmierung in das Industriegebiet. Der Grund der Auslösung war schnell ermittelt, auf einer Toilette wurde unerlaubt geraucht. Nach Durchlüftung der Räumlichkeiten konnte die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden.

  • Einsatz # 93
  • Datum 08.09.2022
  • Alarmzeit 23:48
  • Fahrzeuge LF 20

Überörtlich erfolgte in der Nacht die Alarmierung nach Döllnitz bei Pressath zu einem gemeldeten Brand eines Industriegebäudes. Die Lage stellte sich jedoch weniger schlimm dar sodass die Kräfte aus Eschenbach den Einsatz nach kurzer Zeit abbrechen konnten.

  • Einsatz # 92
  • Datum 08.09.2022
  • Alarmzeit 02:24
  • Fahrzeuge TLF 16/25, DLK 23/12

Zu einer dringenden Wohnungstüröffnung erfolgte am Abend die Alarmierung der Einsatzkräfte in den Stadtkern. Bewohner hatten sich aus der Wohnung ausgesperrt während sich eine Friteuse in Betrieb befand. Mittels Sperrwerkzeug wurde die Türe geöffnet und somit die Gefahr eines Brandes gebannt.

  • Einsatz # 91
  • Datum 07.09.2022
  • Alarmzeit 19:34
  • Fahrzeuge LF 20

Nach eingehender Prüfung der Örtlichkeit unter Atemschutz und mit Gasmessgeräten konnte kein Gefahrstoff identifiziert werden. Der von den Mitteilern gemeldete Geruch verflüchtigte sich ebenfalls bzw. konnte nicht weiter zurückverfolgt werden. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

  • Einsatz # 90
  • Datum 05.09.2022
  • Alarmzeit 22:58
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

  • Einsatz # 89
  • Datum 31.08.2022
  • Alarmzeit 06:10
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

Zusammen mit einer Vielzahl von weiteren Einsatzkräften erfolgte am Abend die Alarmierung zu einer Vermisstensuche in Grafenwöhr. Die abgängige Person konnte nach relativ kurzer Zeit aufgefunden werden sodass der Einsatz nach rund einer Stunde beendet werden konnte.

Von den Feuerwehren waren Grafenwöhr, Gössenreuth, Gmünd, Pressath und Eschenbach im Einsatz. 

  • Einsatz # 88
  • Datum 24.08.2022
  • Alarmzeit 20:14
  • Fahrzeuge MZF, V-LKW

Zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Holzmühle alarmierte die ILS zunächst die Feuerwehren Speinshart, Tremmersdorf, Schlammersdorf und Eschenbach. Die Erkundung im gemeldeten Bereich blieb erfolglos sodass zusätzlich die Feuerwehr Kirchenthumbach hinzugezogen wurde da der Brand im Bereich des Truppenübungsplatzes vermutet wurde. Zusätzlich entsendete die US-Lagerfeuerwehr einen Erkunder auf die in Frage kommenden Schießbahnen. Nach ca. 45 Minuten konnten der Brandherd von mehreren Erkundungssfahrzeugen im Bereich des US-Lagers lokalisiert werden weshalb der Einsatz für die öffentlichen Feuerwehren abgebrochen werden konnte.

Der Mitteiler handelte komplett richtig! Aufgrund der aktuellen Wetterlage mit großer Dürre können selbst kleine Feuer schnell zu einem Großbrand werden weshalb eine frühzeitige Erkennung und Bekämpfung unerlässlich ist. 

  • Einsatz # 87
  • Datum 13.08.2022
  • Alarmzeit 15:47
  • Fahrzeuge TLF 16/25, DLK 23/12, MZF, LF 20, V-LKW

Zu einem Waldbrand mit ca. 1000 Quadratmeter Fläche wurden die Einsatzkräfte am Vormittag in die Nähe von Moos (Gemeinde Schlammersdorf) alarmiert. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit wurden umfangreiche Einsatzkräfte und -mittel im Erstalarm verständigt sodass zügig und schlagkräftig mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte. Örtliche Landwirte unterstützen mit Traktoren und Güllefässern tatkräftig sodass der Brand schnell unter Kontrolle gebracht wurde. 

Aus Eschenbach waren das LF20, TLF 16/25, V-LKW sowie das MZF für rund zwei Stunden im überörtlichen Löscheinsatz. 

20220813_Waldbrand_Moos

20220813_Waldbrand_Moos_2

  • Einsatz # 86
  • Datum 13.08.2022
  • Alarmzeit 10:29
  • Fahrzeuge TLF 16/25, MZF, LF 20, V-LKW

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es auf der Staatstraße 2186 bei Dobertshof. Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen, entgegen der ursprünglichen Einsatzmeldung war jedoch keine Person eingeklemmt. Die Einsatzkräfte aus Eschenbach konnten daher nach kurzer Zeit im Bereitstellungsraum wieder zum Standort zurückkehren. Ebenfalls vor Ort waren die Feuerwehren Speinshart (örtlich zuständig), Neustadt am Kulm sowie Kemnath.

  • Einsatz # 85
  • Datum 11.08.2022
  • Alarmzeit 15:23
  • Fahrzeuge LF 20

Seite 1 von 50

Kinderferienprogramm 2022


Kinder spielen Feuerwehr: Nach 2-jähriger Pause war der Andrang auf dem Gelände der Eschenbacher Brandschützer größer denn je. Die Jugendfeuerwehr mit Ihren Ausbildern unter Leitung von Patrick Dobmann hatte einen bunten Spiel- und Spaßparcour vorbereitet.

Geschrieben am Mittwoch, 24 August 2022 05:28 in Aktuelle Berichte weiterlesen...