Einsätze

Zu einer unklaren Rauchentwicklung im Freien an der Ortsverbindungsstraße zwischen Eschenbach Apfelbach alarmierte die ILS am Nachmittag die Einsatzkräfte der Rußweiherstadt. Tatsächlich konnte während der Anfahrt eine Rauchentwicklung ausgemacht werden, diese entpuppte sich jedoch als beaufsichtigtes Nutzfeuer welches leider bei der Polizei sowie der Leitstelle nicht angemeldet war.

Da keine weitere Gefahr von dem Feuer ausging konnten die ausgerückten Fahrzeuge nach kurzer Zeit wieder zum Gerätehaus zurückkehren.

  • Einsatz # 13
  • Datum 25.03.2021
  • Alarmzeit 15:18
  • Fahrzeuge TLF 16/25, LF 20

  • Einsatz # 12
  • Datum 23.03.2021
  • Alarmzeit 16:27
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

  • Einsatz # 11
  • Datum 21.03.2021
  • Alarmzeit 16:22
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

  • Einsatz # 10
  • Datum 12.03.2021
  • Alarmzeit 01:46
  • Fahrzeuge LF 20

In Zusammenarbeit mit der FF Pressath und dem Rettungsdienst galt es eine Personen mit Hilfe der Drehleiter aus dem 1. OG eines Wohnhauses zu retten. Das Treppenhaus war für einen Transport unter den gegebenen Umständen nicht geeignet weshalb man sich für eine schnelle Rettung mittels der Drehleiter entschied. In routinierter Zusammenarbeit wurde der Patient aus dem Obergeschoss gerettet und wieder dem BRK zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben.

DLK 23/12 und MZF waren für ca. 45 Minuten im überörtlichen Hilfeleistungseinsatz.

  • Einsatz # 9
  • Datum 24.02.2021
  • Alarmzeit 21:53
  • Fahrzeuge DLK 23/12, MZF

Ein Irrtum des Mitteilers, nach kurzer Erkundung durch die FF Pressath konnten die Fahrzeuge von Eschenbach am Standort verbleiben und den Einsatz abbrechen.

  • Einsatz # 8
  • Datum 20.02.2021
  • Alarmzeit 05:24
  • Fahrzeuge TLF 16/25, DLK 23/12

Am späten Abend erfolgte die Alarmierung zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Eschenbacher Industriegebiet "Am Stadtwald". Die Erkundung ergab als Ursache eine Undichtigkeit an einer Dampfleitung weshalb größere Mengen Wasserdampf austraten und einen Brandmelder aktivierten.

Nachdem die Dampfzufuhr kurzfristig nicht abgestellt werden konnte deaktivierten Mitarbeiter des Betriebes den betroffenen Melder vorübergehend bis zur Reparatur der defekten Leitung.

LF20 und MZF konnten die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen.

  • Einsatz # 7
  • Datum 14.02.2021
  • Alarmzeit 23:15
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

Zur Unterstützung der örtlich zuständigen Feuerwehren Riggau und Pressath alarmierte die ILS Nordoberpfalz an diesem Abend die Eschenbacher Einsatzkräfte zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im Gebäude in das Industriegebiet Döllnitz. In einem holzverarbeitenden Betrieb kam es zu einem Brandereignis im Bereich der Produktion aufgrund dessen weite Teile der Fertigungshalle verraucht wurden. Unter Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brand schnell gelöscht und somit weiterer Schaden verhindert werden.

DLK, TLF, V-LKW und MZF aus Eschenbach gingen vor Ort im Bereitstellung und unterstützen die Nachlöscharbeiten mit Hilfe der Wärmebildkamera. Der Einsatz konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.

  • Einsatz # 6
  • Datum 10.02.2021
  • Alarmzeit 19:04
  • Fahrzeuge TLF 16/25, DLK 23/12, MZF, V-LKW

Aufmerksame Spaziergänger meldeten am Nachmittag über Notruf 112 ein im Eis eingebrochenes Reh am Großen Rußweiher (Obersee). Das Tier konnte sich aus eigener Kraft nicht zurück zum etwa 15 Meter entfernten Ufer retten. Von der ILS wurden die Feuerwehren Tremmersdorf und Eschenbach mit dem Stichwort "Tierrettung" alarmiert.

Vor Ort rüsteten sich zwei Einsatzkräfte mit Watthosen aus und gingen gesichert mittels Feuerwehrleinen zur Rettung des Tieres vor. Nach wenigen Minuten konnte das Reh erreicht und schließlich gerettet werden. Leider war die Unterkühlung und Entkräftung des Tieres so stark das es kurz nach seiner Rettung verstarb. Ein hinzugezogener Jäger kümmerte sich um alles weitere.

Vielen Dank an alle eingesetzten Helfer, vor allem an die FF Tremmersdorf sowie die Polizei für die tatkräftige Unterstützung und reibungslose Zusammenarbeit. LF20, DLK und MZF der Eschenbacher Einsatzkräfte konnten nach ca. 45 Minuten zum Gerätehaus zurückkehren.

20210209_Tierrettung_Obersee

  • Einsatz # 5
  • Datum 09.02.2021
  • Alarmzeit 14:32
  • Fahrzeuge DLK 23/12, MZF, LF 20

  • Einsatz # 4
  • Datum 05.02.2021
  • Alarmzeit 12:14
  • Fahrzeuge MZF, LF 20

Seite 6 von 42

!NEU! - nora die Notruf-App


29.09.2021 / nora ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer. Mit nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst - genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen. Aktuell funktioniert nora in 15 Bundesländern in Deutschland. In Berlin sind noch Abstimmungen erforderlich, bevor auch dort der App-Notruf angenommen wird.

Geschrieben am Mittwoch, 29 September 2021 09:05 in Aktuelle Berichte weiterlesen...